Welpenliste - SNK

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpenliste

Zucht

Welpenvermittlung: Kristina Ghelfi, Metzgergasse 2, 5620 Bremgarten, Tel. 062 777 03 35
eMail: welpen@neufundlaender.ch
Informations chiots: Bernard Hakim, Chemin Planta 22, 1223 Cologny, Tel. 022 736 08 64
eMail: zuchtwart@neufundlaender.ch


Geb. am:
Nés le:

Zuchtname:
Affixe d'élevage:

Mutter:
Mére:

Vater:
Pére:

Züchter:
Eleveur:
Telefon:
E-Mail:

Welpen:
Chiots:

24.11.2016

vom Bäzi-Bär

Chiara vom Bäzi-Bär

SHSB 711524

schwarz rez. braun

HD: A/A, ED: 0/0, Herz ohne Befund

Cystinurie erbgesund

Haribo de l’Ilet Hardy

SHSB 728072

weiss-schwarz rez. braun

HD: A/A, ED: 0/0, Herz ohne Befund

Cystinurie erbgesund

Susanne + Beat Schwärzler

Dorfstrasse 3

3325 Hettiswil

Tel. 034 / 411 19 03 oder 079 / 743 40 87

7 Rüden schwarz

3 Hündinnen schwarz

1 Hündin braun

Bemerkungen
Remarques





Warum wir Ihnen empfehlen, einen Neufundländer Welpen mit SKG Abstammungsurkunde zu kaufen

Eine von der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) ausgestellte Abstammungsurkunde bietet Gewähr, dass der Züchter nur mit Hunden züchtet, die strenge Selektionskriterien in Bezug Gesundheit, Wesen und äussere Erscheinung erfüllt haben. Mindestanforderungen an Haltungsbedingungen in den schweizerischen Zuchtstätten sind weitere Auflagen. Zuchthygienische und tierschützerische Aspekte sind strikt einzuhalten. Diese Bestimmungen sind einerseits im Reglement über die Eintragung von Hunden in das Schweizerische Hundestammbuch der SKG und andererseits im Zucht- und Körreglement unseres Klubs festgehalten. Sie werden laufend neuen Erkenntnissen angepasst. Unser Klub ist auch verpflichtet, die Anwendung dieser Bestimmungen zu kontrollieren.

Beispiele aus der Praxis:

1. Ab sofort müssen sich alle für die Zuchttauglichkeitsprüfung vorgeführten Tiere einer DNA-Analyse bezüglich Cystinurie Erbdefekt unterziehen. Cystinurie ist eine vererbbare Erkrankung der Harnwege mit lebensbedrohenden Folgen. Durch diese Massnahme sind Sie abgesichert, in Zukunft einen Cystinurie freien Welpen zu kaufen.

2. Eine SKG Abstammungsurkunde bedeutet auch, dass die Zuchttiere auf HD (Hüftgelenksdysplasie) und ED (Ellbogendysplasie) geröntgt wurden. Die Röntgenbilder müssen von der tiermedizinischen Fakultät der Universität Bern oder Zürich ausgewertet werden und einen bestimmten Gesundheitsgrad aufweisen, damit die Hunde zur Zucht zugelassen werden. Meistens haben Hunde ohne Papiere oder mit Abstammungsurkunden, die nicht von der SKG/ FCI anerkannt sind, nie ein solches Auswahlverfahren erfüllt. (
*)

3. Das Wesen hat auch eine Rolle zu spielen. Jeder Hund soll das Wesen aufweisen, welches man von seiner Rasse erwarten kann. Die Zuchttauglichkeit wird nur an Tiere vergeben, die das selbstsichere und gutmütige Wesen unserer Rasse zeigen.

4. Ein Neufundländer muss wie ein Vertreter seiner Rasse aussehen. Die Hunde, die nach SKG Vorschriften gezüchtet werden, müssen sich einer «Schönheitsbeurteilung» unterziehen, um die Zuchttauglichkeit zu erlangen. Viele der papierlosen Zuchthunde könnten diese Beurteilung gar nicht erfüllen.

5. Die Reglemente der SKG und unseres Klubs verlangen eine Pause zwischen den Würfen. So können Sie sicher sein, dass die Zuchthündinnen respektiert werden und nicht ausgenützt werden. (
*)

6. Ein Wort zur Abgabe der Welpen: Die Welpen mit SKG anerkannten Papieren dürfen erst nach der vollendeten 10. Lebenswoche regelmässig entwurmt, geimpft, mit einem Microchip zur eindeutigen Identifikation versehen und in gesundem Zustand abgegeben werden. Mit der Abstammungsurkunde erhält der neue Eigentümer das Impfzeugnis, eine Fütterungs-, Impf- und Entwurmungsanleitung sowie eine Kopie des Protokolls der Wurfabnahme, welche von einem Zuchtstättenkontrolleur des Schweizerischen Neufundländer Klubs vorgenommen wurde. (
*)

Unsere Züchter wissen um die Wichtigkeit der Sozialisierung der Welpen in den ersten zehn Lebenswochen, d.h. bevor sie den Welpen in Ihre Obhut geben. Ihr Züchter weist Sie darauf hin, mit Ihrem Schützling regelmässig Welpenspielstunden und Erziehungskurse zu besuchen und gibt Ihnen Anleitungen, wie Sie ihn pflegen müssen. Bei Problemen haben Sie in ihm einen zuverlässigen Ansprechpartner.

Fazit:

Darum kaufen Sie einen Neufundländer-Welpen nur aus kontrollierter SKG bzw. FCI Zucht, weil hier das Risiko einen minderwertigen Hund zu erwerben weitaus geringer ist. Obwohl man an dieser Stelle einräumen muss, dass selbst der beste Züchter keine hundertprozentige Garantie für die Gesundheit seiner Nachzucht geben kann. Immerhin handelt es sich bei der Zucht von Tieren um Lebewesen und nicht um am Fliessband hergestellte Präzisionsmaschinen!

Vielleicht haben Sie nun auch Verständnis, wieso ein Rassehund seinen Preis hat. Die Züchter haben neben den erwähnten Aufwendungen auch etliche Kosten zu tragen, die sie für die Zuchthündin aufbringen müssen: Ausstellungen, Gesundheitstests, sorgfältige Fütterung, Tierarzt. Allein die Deckgebühr verbunden mit einer Auslandsreise kann den Preis für einen Welpen übersteigen.


Eine geeignete Infrastruktur, um einen Wurf korrekt aufzuziehen, kostet heute mehrere tausend Franken.


Jede SKG/ FCI anerkannte Abstammungsurkunde enthält diese beiden Stempel:


          


(*) Für weitere Fragen erfahren Sie Details aus dem Zucht- und Körreglement auf unserer Homepage
(www.neufundlaender.ch) oder durch unseren Zuchtwart.


Zuchtwart:

Bernard Hakim
Chemin Planta 23
1223 Cologny

Tel: 022 736 08 64

(spricht deutsch)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü